CLICK HERE FOR FREE BLOGGER TEMPLATES, LINK BUTTONS AND MORE! »

Donnerstag, 10. Mai 2012

Angst! lähmend, tiefsitzend, wiederkehrend....

Angst.. jeder kennt das Gefühl auf irgendeine Weise.. der eine mehr, der andere weniger...

Ich habe Zahnarztangst!! nicht das normale Kribbeln, das man kennt, wenn man vor dem Zahnarzttermin  aufgeregt ist.. DAS wäre auszuhalten.. DAS wäre nicht so lähmend.. so lähmend, das man lieber schlimme Schmerzen erträgt, als sich behandeln zu lassen!!
weil... ja, warum?  Zahnarztangst ist eine antrainierte Angst.. sie kommt aus der Erfahrung heraus.. aus schlechten Erfahrungen, die man rund um das Thema gemacht hat. Bei jedem ist es ein anderer Grund.. bei manchen reicht eine schlechte Erfahrung, bei anderen war es ein jahrelanges Martyrium!
bei mir war es das letztere.....

Ich hatte als Kind schon schlechte Zähne.. schlechte Zähne, weil ich ewig an Babyflaschen genuckelt habe.. natürlich schön klebrigen Himbeersirup, etc. damals wusste man es noch nicht besser...
es folgten schon als Kleinkind nächtelange Schmerzen, ein Zahnarzt, der eher ein Schlächter war.. meine Mutter, die mich im Zahnarztstuhl auf dem Schoß umklammert hielt und mich "ausgeliefert" hat.... etc. so lange, bis ich "alt genug" war, alleine zum Zahnarzt zu gehen..
da entschied ich NICHT mehr hinzugehen... Anfangs kein Problem.. später, als sich nach Jahren weitere Karies eingeschlichen hatte, wurde es zum Problem.. Schmerzmittel, durchwachte Nächte.. etc. ich erspare euch Details, aber jeder, der Zahnschmerzen kennt weiß, das es kein Zuckerschlecken ist......
nach 15 Jahren nicht zum Zahnarzt gegangen zu sein, musste was geschehen.. manche Probleme wurden immer größer, und auch für andere sichtbar (Vorderzähne) .. DAS wollte ich nicht mehr.. und auch nicht die Schmerzen..

ich hab im WWW gesucht, wo ich Hilfe finden kann.. ob überhaupt.. Ich fand einige Seiten zu dem Thema, doch die (für mich) Beste war die von Dr. Peter Macher!!  Er betrieb (und betreibt heute noch) ein Forum.. anonym konnte man da über sich schreiben.. man konnte von anderen lesen, die auch solche Angst hatten.. die sie angegangen haben.. die auch was dagegen tun wollten, getan haben...
ich las die ganze Nacht über die Schicksale..
liess das ganze einige Tage sacken und entschied mich dann, an Dr. Macher zu schreiben.. per E-mail, ganz anonym und aus sicherer Entfernung!!
Das Schreiben war schon nicht sehr einfach.. Wie sollte man jemand Fremdem erklären,  einem ZAHNARZT noch dazu, warum man solche Angst hatte.. ??????
doch das schwerste war, diese Email auch abzuschicken.. das war fast so, wie einen Termin zu haben, und sich nicht hintrauen.. Schweißausbrüche; feuchte, zittrige Hände; ein beklemmendes Gefühl, das einem den Atem raubt........
Ich hab, nach Stunden vor der fertigen E-Mail sitzen, allen Mut zusammen genommen und auf "senden" geklickt. Bekam auch 1-2 Tage später, ich weiss es nicht mehr genau, eine E-mail zurück,  mit vielen netten, verständnisvollen Worten  und dem Angebot, per Email einen Termin auszumachen.. damals stand es völlig ausser Frage, das ich in einer Praxis anrufe..

Der Termin war da, und ich war so aufgeregt, mein Herz klopfte so stark, das ich dachte, es hüpft mir aus der Brust... mir war schlecht.. aber ich bin hingefahren.. und habs nie bereut...

ich erzähle weiter.. aber nicht mehr heute.. =)

das einzige, was ich euch jetzt am Schluss noch kurz ans Herz legen möchte - ihr, die auch diese Angst kennt - ist der Verein Oralophobia.e.V.
über die Seite kommt ihr auch zum oben erwähnten Forum und zu weiteren Infos über Zahnarztangst... an Adressen von Spezialisten, die ebenfalls dem Verein angehören, die euch evtl aber auch Adressen vermitteln können, die näher liegen.. usw.










2 Kommentare:

Martinas Werkstättle

Hi Verena,
danke für deine Offenheit. Sicher macht das einigen Leuten Mut! Toll das du den Schritt wagen konntest. Es kostet schon ganz schon vieeel Überwindung über den eigenen Schatten zu springen!!
Liebe Grüße
Martina

eVe

Hallo Martina..

Danke für den lieben Kommentar!! Ja, es kostet unheimlich viel Überwindung, über seinen Schatten zu springen.. ich hoffe, das ich jemandem damit helfen kann.. <3

liebe Grüße, Verena

Kommentar veröffentlichen